Von A bis Z – Facts about me

Beschreibung ist noch nicht vollständig98% erreicht
Eine Selbstbeschreibung abzugeben ist wohl der schwerste Teil, wenn man etwas über sich, seine Arbeit oder Interessen erzählen soll. Hier und auch hier existiert bereits eine ausführliche Über mich Beschreibung.

Aus diesem Grunde gewähre ich auf dieser Seite mit Facts about me von A bis Z einen Einblick in mein (Seelen-)Leben. So wird es dann richtig privat.

A lles nur nicht gewöhnlich

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gerne hätten!

Ich bin nicht die Regel. Aber definitiv die Ausnahme, die sie bestätigt!

odenständig

Manchmal fragt man mich, wie ich es geschafft habe, im Internet wie ein bunter Hund bekannt zu sein. Die Antwort ist ganz einfach.

Ich habe NIE meine Ziele aus den Augen verloren, meine Meinung ist nicht käuflich und ich sage, bzw schreibe das, was ich denke.

Bislang habe ich mich nie für irgendjemanden verbogen und habe auch nicht vor, mich jemals verbiegen zu lassen. Entweder man nimmt mich so wie ich bin oder lässt es eben bleiben. Mit meiner stellenweise sehr direkten und offenen Art kommt nicht jeder klar, aber eins ist sicher: Man weiß bei mir immer ganz genau, woran man ist!

C hristiana

Getauft wurde ich auf den Namen Christiana, aber ich mag meinen Namen nicht. Deswegen bevorzuge ich die kürzere Variante: Tina  

D ankbarkeit

Ich bin dankbar über jeden Tag, den ich mit meiner Familie verbringen kann. Mein Mann und mein Sohn sind meine Ruhepole in meinem stellenweise sehr hektischen Alltag.

Ich bin dankbar für jeden Tag, an dem nicht irgendwo auf der Welt jemand einen sinnlosen Tod sterben musste und dankbar darüber, wenn es in den Medien nicht all zu schlechte Nachrichten gibt.

E goismus

Privat wie beruflich versuche ich so gut es geht, diesen nur an sich selbst denkenden Menschen aus dem Weg zu gehen. Privat bin ich also von wirklich tollen Menschen umgeben, die ich auch gerne noch ein Stück näher an mich ranlasse. Beruflich hingegen gibt es zum Beispiel viele Mitbewerber, die einem noch nicht mal das Schwarze unter dem Fingernagel gönnen. Brauch ich nicht, will ich nicht – weg damit!

Wenn ich merke, dass man nur meine Bekanntheit ausnutzen möchte, um selbst mehr Sichtbarkeit zu bekommen oder die eigenen Interessen in den Vordergrund zu spielen, den lasse ich fallen wie eine glühend heiße Kartoffel.

F reundschaft

Freundschaften bedeuten mir sehr viel. Deswegen bin ich in den sozialen Netzwerken auch nicht mit Hunz und Kunz befreundet. Ich brauche nicht viele, aber dafür die richtigen Freunde.

Wer das Herz am rechten Fleck hat, mich ab und an zum Lachen bringt und mit dem ich auch tiefergehende Gespräche führen kann, den lassen ich sehr gerne näher an mich ran. Viele Freunde haben Spuren in meinem Leben hinterlassen – doch nur wenige von ihnen haben Eindrücke da gelassen…

Am liebsten sind mir die, die ihren eigenen Weg gehen, auch wenn er manchmal nicht einfach ist!

G eduld

zu haben ist nicht immer leicht. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, möchte ich es meist auch sofort haben. Eine gute Idee in die Tat umsetzen, dafür ist meiner Meinung nach jeder Zeitpunkt ideal. Wenn nicht jetzt, wann dann? 

Wenn etwas nicht gleich auf Anhieb klappt oder bestimmte Dinge zu viel Zeit in Anspruch nehmen, verliere ich sehr schnell das Interesse daran. Ich möchte Erfolge sehen oder merken, vorangekommen zu sein. Alles andere ist für mich nicht akzeptabel!

Mein Motto lautet: Gib nie etwas auf, an was du jeden Tag denken musst!

H unde

Ich liebe Tiere über alles und wenn es nach mir gehen würde, dann hätten wir einen ganzen Zoo. Gut das mein Mann und der Vermieter da auch noch ein Wörtchen zu sagen haben. 😉 Mein Herz gehört aber einer bestimmten Rasse. Nach dem Tod meiner Zwergpudeldame Kessy habe ich etliche Jahre getrauert und bin jedesmal in Tränen ausgebrochen, wenn ich einen Pudel gesehen habe.

Obwohl ich seit Oktober 2015 wieder einen kleinen Schatz habe, denke ich noch oft an die schöne Zeit zurück, die ich mit diesem Tier erleben durfte. 14 Jahre wischt man nicht mal eben so weg.

Einmal Pudel – immer Pudel? Das scheint jedenfalls auf mich zu zu treffen. Pudel sind wirklich tolle Tiere, sie haaren nicht und sind äußerst schlau.

Ich bin der Meinung:

Wer keine Hunde mag, mag auch keine Menschen.

Wer keine Menschen mag kommt auch mit sich selber nicht klar!

I nterviews

Mehr über mich und meine Arbeit findet man auf folgenden Interviews: Bei Interesse einfach auf das jeweilige Bild klicken. 😉

 

Wortwechsel – die text-treffer Interviewserie

Interview mit Sarah Blakowski vom TrafficGenerator

etzt und hier

Ich lebe mein Leben so wie ich es gerne hätte denn ich lebe dieses Leben und sonst keiner. Man lebt leider nur einmal und wenn man es richtig anstellt, reicht das voll und ganz aus.

 

K urz und knapp

Mit einer Größe von 1.65 cm kann ich bequem über die Tischkante schauen. Ich bin alt genug, um selbst zu entscheiden, was gut für mich ist und trage mein Herz am rechten Fleck.

 

L ügen

Ich hasse Lügen sowie die Verbreitung von Halbwahrheiten wie die Pest! Wer lügt, muss ein wahnsinnig gutes Gedächtnis haben. Immerhin man muss sich das Ganze ja auch merken, was man seinem Gegenüber erzählt hat.

Von daher bevorzuge ich, immer die Wahrheit zu sagen. Das ist weniger anstrengend und weitaus angenehmer.

M usik

Mystify is my favorite INXS song – love it!

Oftmals hören auch die  Nachbarn meine Musik, ob sie wollen oder nicht. Da drehe ich die Anlage auf und zappel mal ein wenig ab. Einen Schwerpunkt habe ich natürlich auch, so darf es gerne in Richtung Rave, Wave und Hip Hop gehen.   Auch Joe Cocker,  Alan Parson Projekt, Jean-Michel Jarre, Scorpions und viele andere sind über den Tag verteilt meine musikalischen Begleiter.

Eine komplette Schwäche habe ich allerdings für die indianische Musik, instrumentalische Klänge machen mich voll an.

 

eugierde

Mein Wissensdurst ist unendlich groß und so probiere ich viele Dinge auch einfach aus.

Ich finde, wer aufgehört hat, neugierig zu sein, hat auch keinen Blick für alles andere Schöne im Leben. 

O ldie but Goldie

Ich liebe die Songs aus den 70er Jahren.

Hot Stuff von Donna Summer ist mein absoluter Evergreen, bei dem Song bekomme ich auch heute noch eine dicke Gänsehaut. Auch die Musik von den Bee Gees und Hot Chocolate höre ich auch heute noch wahnsinnig gerne!

 

P ünktlichkeit

Ein Treffen oder Telefonat steht an? Wetten, dass ich mindestens 10 Minuten vorher bei dem Treffen ankomme oder bereits den Telefonhörer in der Hand halte, um zum vereinbarten Termin präsent zu sein?

Ich mag Unpünktlichkeit überhaupt nicht! Es ist eine Wertschätzung dem anderen gegenüber, sich an ausgemachte Zeiten zu halten und den anderen nicht warten zu lassen.

Q uer

Kreuz und quer, hin und her, sowas gibt es bei mir nicht. Das wäre mir auch viel zu anstrengend!

 

R aus damit

 

S chwächen

Ich bin kein übliches Modepüppchen, die 30 Paar Schuhe oder einen begehbaren Kleiderschrank hat. Geld für Schminke gebe ich kaum aus, denn die wahre Schönheit kommt von innen.

Dafür habe ich eine große Schwäche für sündhaft gute Parfüms, traurig blickende braune Augen, Autos, Computer und Handys. Reichlich untypisch für eine Frau,oder?

T reue

Ich bin eine typische Jungfrau und wenn ich mich für etwas oder jemanden entschieden habe, gibt es nichts anderes mehr. Untreue ist für mich ein großer Vertrauensbruch und nicht wieder gutzumachen. Irren ist menschlich und vergeben ist göttlich. Ich könnte zwar verzeihen, aber niemals vergessen.

U nterwasser

Tauchen ist klasse! Vor allem dann, wenn man die Tauchgänge nicht im strahlenden Unterwasser-Paradies sondern in den heimischen Gewässern absolviert. Wenn man bei einer Sichtweite von maximal 1 Meter tauchen kann, kann man überall tauchen. Das Thema tauchen hatte mich so sehr fasziniert, das ich meine Ausbildung sogar bis zum PADI Rescue Diver gemacht habe.

Irgendwann erwischte mich der bis heute immer noch anhaltende Tinnitus und so bekam ich den Druckausgleich nicht mehr hin.

Einen Tinnitus bekommt man nicht wegen dem tauchen, sondern durch beruflichen Stress. Geht man nicht innerhalb der nächsten 24 Stunden zum Arzt und lässt sich behandeln, leidet man Zeit seines Lebens darunter.

Aus die Maus, vorbei!  Mein Traum wäre es aber, mal mit einem Orca zu schnorcheln.

 

V ersprechen

Wenn ich ein Versprechen gebe, dann halte ich das in aller Regel auch ein.

Manche Mitmenschen halten es mit ihren Versprechungen leider nicht so genau und dann fühle ich mich ein wenig verkackeiert.

 

W as bei mir so App-geht

X

X, fällt jemandem was zu dem Buchstaben X ein? Mir gerade nicht.. also erst mal so stehen lassen.

Y

Puh, was könnte man zu Ypsilon schreiben? Bestimmt fällt mir früher oder später was dazu ein. Ich denke aber eher,dass es später wird 😉 Solange verweise ich einfach mal zu dem Wikipedia Beitrag, der den 23. Buchstaben des Alphabets genauer erklärt.

Z iele

Ich habe noch sehr viel vor und werde 2017 zu meinem ganz persönlichen Jahr erklären. Welche Ziele das sind und was ich noch so alles vorhabe, verrate ich an dieser Stelle aber noch nicht. 😉